"Fußball wird automatisch männlich gedacht"