Al-Tahadi

Das Fußballteam Al-Tahadi wurde im Mai 2011 von einer Gruppe junger Frauen gegründet, die vor allem eine Leidenschaft teilten: Fußball. Dank des großen Einsatzes von Spielerinnen und Unterstützer*innen ist das Team trotz sozialer Restriktionen und negativer Reaktionen der Öffentlichkeit sehr erfolgreich. ALTAHADY (Arabisch für Herausforderungen) vereint Spielerinnen aus verschiedenen Regionen des Sudan, unter ihnen Konfliktgebiete wie Südsudan, Darfur, Nuba, Nyala, Al-Fashir, Al Damazine und Kadogli. Nicht zuletzt deshalb legt das Fußballteam besonders großen Wert auf Harmonie und Einheit, ohne dabei die kulturellen und religiösen Unterschiede zwischen den einzelnen Spielerinnen zu mißachten.

"Unsere Vision ist es, Frauen in Afrika dazu zu ermutigen, ihr Bestmöglichstes zu erreichen und Mädchen [im Sudan] zu motivieren, sich gegen Geschlechterdiskriminierung einzusetzen und die öffentliche Meinung zu Frauenfußball nachhaltig zu verändern!"