Girls of Armenia Leadership Soccer (GOALS)

Wenn es um den Anteil von Frauen* in Führungspositionen oder in der Politik geht, gehört Armenien zu den am schlechtesten aufgestellten Ländern. GOALS nutzt den Sport, um soziale Lerninhalte als zwanglose pädagogische Erlebnisse auf und neben dem Fußballfeld zu vermitteln, damit Stereotype abzubauen und die Jugend über die sozialen Probleme Armeniens aufzuklären. Viele der Teilnehmenden von GOALS haben nicht die Möglichkeit, außerhalb ihrer Region zu reisen, und die Angebote von GOALS geben ihnen die Möglichkeit, ihren Wahrnehmungshorizont zu erweitern. GOALS ist es gelungen, in unzureichend ausgestatteten Regionen Armeniens die Gründung von acht Frauen*fußball-Ligen zu leiten und damit für 750 Mädchen* von 12-17 Jahren Ligen zu schaffen, die insgesamt von 60 Trainer*innen betreut werden. GOALS hat das Ziel, im Sportbereich eine Pionierrolle für den sozialen Effekt und die politische Bildung zu sein und möchte das Festival als Möglichkeit nutzen, Wissen und Expertise im Bereich von Frauen*rechten und Geschlechtergleichheit auszutauschen.