Die Frauen von Yaran Hejazi arbeiten gemeinsam mit verschiedenen NGOs in und um Teheran und unterstützen Kinder mittels Fußball, die aufgrund des anhaltenden Krieges aus Afghanistan nach Iran geflohen sind.

Atoosa Hejazi, Tochter des berühmten ehemaligen Nationaltorwarts Naser Hejazi, leitet das Team. Neben der Liebe für den Fußball teilen die Spielerinnen auch die Entschlossenheit, den Frauen-Fußball voranzubringen und sich insbesondere dafür einzusetzen, dass Mädchen- und Frauenteams ihren Platz im Fußball bekommen: mit eigenen Trainingszeiten, Trikots und Material.