+++hier geht es zum Blog der Kampagne+++

Kampagne zu Fußball und Empowerment Brasilien 2014

2014 wird die Welt nach Brasilien schauen. Das Fußballland Nummer 1 empfängt Hunderttausende internationaler Gäste und JournalistInnen zur Fußballweltmeisterschaft der Männer. Die qualifizierten Teams haben fast alle eins gemeinsam: Frauenfußball spielt in ihren Ländern eine untergeordnete Rolle und ist in den meisten Ländern mit Vorurteilen behaftet. In den Kämpfen von Frauen um ihr Recht, Fußball zu spielen, spiegeln sich gesellschaftliche Auseinandersetzungen um Geschlechterbilder und Frauenrechte wider. Allen Hindernissen zum Trotz spielen viele, gerade junge Frauen Fußball und erobern sich so gesellschaftliche Räume, die traditionell Männern vorbehalten sind. Sie stellen damit in ihren Gesellschaften Geschlechterrollen in Frage und eröffnen neue, vielfältige Lebenswege für Mädchen und Frauen.


DISCOVER FOOTBALL
möchte eine internationale Kampagne initiieren, die Frauenrechts- und Frauenfußball-Organisationen aus Teilnahmeländern der Männer-WM nach Brasilien holt und deren Anliegen einer breiten Weltöffentlichkeit zugänglich macht.
Mit Ausstellungstafeln, Kurzfilmen, Podiumsdiskussionen, Pressekonferenzen, einem gesonderten Programm für Mädchen, öffentlichen Straßenturnieren, sowie einem Dokumentarfilm soll die internationale Öffentlichkeit über Frauenrechte und Frauenfußball in aller Welt informiert werden. Die Kampagne verfolgt zwei Hauptziele: Zum einen wird die Situation von Mädchen und Frauen im Fußball öffentlich sichtbar gemacht, zum anderen soll der Einsatz der Frauen und die von ihnen geschaffenen Strukturen gestärkt und engagierte Menschen im Frauenfußball weltweit in Kontakt gebracht werden. Die Vernetzung mit anderen Vereinen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen, die Sichtbarkeit von Initiativen in der öffentlichen Wahrnehmung und damit eine stärkere Alltäglichkeit von unterschiedlichen Lebensentwürfen erleichtern diesen Initiativen die Arbeit, bieten den Frauen Rückhalt und ermöglichen es ihnen, gemeinsam mit einer starken Stimme für ihre Rechte einzutreten.

Mehr Informationen und Fotos...

 

+++hier geht es zum Blog der Kampagne+++


Downloads

Die Kampagne wird durch das Auswärtige Amt und das Bundesinnenministerium gefördert.