Step Up Equality

Frauen werden nach wie vor weitgehend aus sportlichen Entscheidungs- und Führungsbereichen ausgegrenzt, auch an der Basis. Strukturelle Barrieren durch diskriminierende Normen, Werte und institutionelle Praktiken in der Sportwelt, schränken die Optionen und Möglichkeiten von Frauen nach wie vor ein.  Das gilt auch für den kulturellen Kontext von Sport und das Erbe langjähriger fehlender Anstrengungen zur Förderung von Frauen in Führungspositionen.

Die nachfolgenden Übersichten sind das Ergebnis des Projekts "Step Up Equality.“ Ziel des Projektes war es, die anhaltenden geschlechtsbezogener Ungleichheiten im Sport zu bekämpfen und die Unterrepräsentation von Frauen unter Trainer*innen, Manager*innen und Entscheidungsträger*innen im Sport anzugehen.

Die Studie möchte den Mangel bzw. schlechte Verfügbarkeit von Daten und unabhängigen Studien zu Ungleichheiten und Diskriminierungen im Sport, besonders zur Rolle von Frauen* im Training oder Entscheidungsfindungen, angehen. Wir wollen die relevantesten Schwierigkeiten und Herausforderungen für Frauen* im Sport in Europa identifizieren, die ihren Zugang zu Positionen als Trainerinnen* oder Managerinnen* erschweren oder verunmöglichen.

Im nachfolgenden findet Ihr die Analyse von Barrieren zu Führungspositionen für Frauen im Sport in Europa und Deutschland im speziellen, sowie ein Best Practice Handbuch. 

 

Online nachlesen und downloaden:


STUDIE - FRAUEN* IN FÜHRUNGSPOSITIONEN IM SPORT: HINDERNISSE IDENTIFIZIEREN UND TOOLS UND NETZWERKE ENTWICKELN FÜR FORTSCHRITT

Wir danken ganz besonders Allen, die ihre Erfahrungen mit uns geteilt haben. Wer mehr über das Projekt erfahren möchte erreicht uns unter: stepupequality[at]discoverfootball.de

Herzliche Grüße,

Euer Step Up Equality Projektteam!


Zum Projekt: STEP UP EQUALITY

Frauen* und Mädchen* in Europa nehmen immer noch nicht im gleichen Maße an Sport teil wie Jungen und Männer. Genauso nehmen sie nicht an der gleichen Vielfalt an Sportarten und physischen Aktivitäten teil, da viele Sportarten als “typisch männlich” und daher weniger geeignet für Frauen* und Mädchen* angesehen werden. Und vor allem sind Ihre Möglichkeiten Einfluss und Entscheidungen im und für den Sport zu fällen begrenzt.

Aufbauend auf diesen Herausforderungen ist das Hauptziel des Projektes STEP UP EQUALITY Geschlechtergerechtigkeit in Führungsposition im Sport zu stärken, sowie gegen geschlechtsspezifische Diskriminierungen im Sport in Europa durch Kooperationen und den Austausch von Expertise und Best Practices zwischen verschiedenen Sportarten und Athletinnen* und erfolgreichen Führungspersonen anzuarbeiten. Das Projekt STEP UP EQUALITY wird vom Erasmus+ Programm kofinanziert und DISCOVER FOOTBALL ist voller Partner des Projektes.

 

UNSERE ZIELE:

  1. Durch spezifisches Training die Fähigkeiten von Frauen*, die aktuell im Breitensport aktiv sind, zu stärken, damit sie Normen und Strukturen navigieren und verändern. Zudem ist es Ziel, dass sie dadurch ihren Einfluss und die Präsenz von Frauen* als Trainerinnen* und Managerinnen* sowie ihre Sichtbarkeit in den Medien vergrößern.

  2. Bewusstsein für Geschlechterverhältnisse im Sport erhöhen und Gendermainstreaming vorantreiben, Best-Practice Beispiele von Frauen* in Führungspositionen im Sport verbreiten und Geschlechterstereotype sowie andere Hürden, die Frauen* von Führungspositionen im Sport ausschließen, verringern.

  3. Öffentliche Initiativen und Veranstaltungen im Sport fördern, um 1. die Möglichkeiten für ein Engagement, Teilhabe und Führung im Sport für Frauen* aus benachteiligte Gruppen zu erhöhen. 2. Dabei den Austausch von Erfahrungen, Fähigkeiten und Inspirationen zu fördern zwischen Athletinnen* und Frauen*, welche bereits in Trainerinnen*- und Entscheidungspositionen im Sport sind.

  4. Ein europäisches System zur Berichterstattung von geschlechtsbasierten Diskriminierungen für betroffene Athletinnen*, Trainerinnen* und Unterstützerinnen* bzw. Fans im Breitensport vorbereiten, testen und bewerben.

  5. Netzwerke und Kooperationen zwischen Frauen* in Trainerinnen*- und Führungspositionen im etablierten Sportarten und neuen wachsenden Sportarten in Europa stärken.

Link zur SUE Webseite

Besucht die #StepUpEquality Webseite für alle aktuelle Neuigkeiten, Aktivitäten, Termine und Veröffentlichungen für das Projekt.