WebAnalytics

Step Up Equality Multiplier Sports Event

15th - 17th October 2021

 

From 15 – 17th October 2021 DISCOVER FOOTBALL will cooperate with CHoG – Champions ohne Grenzen e.V. to host the multiplier sports event Why We Need Sports Structures to Change – Women’s Intersectional Perspectives for Inclusion and Leadership

Over 40 womxn from grassroots football organisations from Berlin, Dortmund and Leipzig will take part in the Step Up Equality project’s multiplier sports event. They will come together to play football and explore how sport in general, and sports leadership in particular, can be made more accessible for womxn. A particular focus will be placed on experiences of intersectionality, such as those made by womxn refugees, womxn with migrant backgrounds, LBTIQ*, and womxn with disabilities.

There will be workshops hosted on the topic of “Why We Need Sports Structures to Change – Women’s Intersectional Perspectives for Inclusion and Leadership, and a small-sided football tournament for womxn, focusing on fun, social inclusion and exchange. The event aims to provide a much-needed opportunity for womxn from marginalised communities to participate in sport and meet other sports people and teams, after many months of lockdown during the COVID-19 pandemic and very limited sports opportunities. The tournament will form part of the larger event KICK OUT RACISM CUP by Champions ohne Grenzen.

Organisation members will network, collaborate and come up with common project ideas and establish synergies, in order to provide a more supportive environment for womxn from disadvantaged groups. All the discussions held will additionally be used to further fuel the debate in Europe, which will culminate in an international SUE conference in Warsaw in November 2021.

If you have any questions about the event or project please feel free to contact us at stepupequality[at]discoverfootball.de


SUE Step Logo


Zum Projekt: STEP UP EQUALITY

Frauen* und Mädchen* in Europa nehmen immer noch nicht im gleichen Maße an Sport teil wie Jungen und Männer. Genauso nehmen sie nicht an der gleichen Vielfalt an Sportarten und physischen Aktivitäten teil, da viele Sportarten als “typisch männlich” und daher weniger geeignet für Frauen* und Mädchen* angesehen werden. Und vor allem sind Ihre Möglichkeiten Einfluss und Entscheidungen im und für den Sport zu fällen begrenzt.

Aufbauend auf diesen Herausforderungen ist das Hauptziel des Projektes STEP UP EQUALITY Geschlechtergerechtigkeit in Führungsposition im Sport zu stärken, sowie gegen geschlechtsspezifische Diskriminierungen im Sport in Europa durch Kooperationen und den Austausch von Expertise und Best Practices zwischen verschiedenen Sportarten und Athletinnen* und erfolgreichen Führungspersonen anzuarbeiten. Das Projekt STEP UP EQUALITY wird vom Erasmus+ Programm kofinanziert und DISCOVER FOOTBALL ist voller Partner des Projektes.

 

UNSERE ZIELE:

  1. Durch spezifisches Training die Fähigkeiten von Frauen*, die aktuell im Breitensport aktiv sind, zu stärken, damit sie Normen und Strukturen navigieren und verändern. Zudem ist es Ziel, dass sie dadurch ihren Einfluss und die Präsenz von Frauen* als Trainerinnen* und Managerinnen* sowie ihre Sichtbarkeit in den Medien vergrößern.

  2. Bewusstsein für Geschlechterverhältnisse im Sport erhöhen und Gendermainstreaming vorantreiben, Best-Practice Beispiele von Frauen* in Führungspositionen im Sport verbreiten und Geschlechterstereotype sowie andere Hürden, die Frauen* von Führungspositionen im Sport ausschließen, verringern.

  3. Öffentliche Initiativen und Veranstaltungen im Sport fördern, um 1. die Möglichkeiten für ein Engagement, Teilhabe und Führung im Sport für Frauen* aus benachteiligte Gruppen zu erhöhen. 2. Dabei den Austausch von Erfahrungen, Fähigkeiten und Inspirationen zu fördern zwischen Athletinnen* und Frauen*, welche bereits in Trainerinnen*- und Entscheidungspositionen im Sport sind.

  4. Ein europäisches System zur Berichterstattung von geschlechtsbasierten Diskriminierungen für betroffene Athletinnen*, Trainerinnen* und Unterstützerinnen* bzw. Fans im Breitensport vorbereiten, testen und bewerben.

  5. Netzwerke und Kooperationen zwischen Frauen* in Trainerinnen*- und Führungspositionen im etablierten Sportarten und neuen wachsenden Sportarten in Europa stärken.

Besucht die #StepUpEquality Webseite für alle aktuelle Neuigkeiten, Aktivitäten, Termine und Veröffentlichungen für das Projekt.