Programm

Wir laden euch herzlich zur öffentlichen Podiumsdiskussion der Konferenz, zum Thema "Sexismus im Sportjournalismus", ein.

Datum: Samstag, 9. Dezember 2017, um 19:00 Uhr im FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum

"Sexism in Sports Journalism: How media can both reproduce and challenge sexist discrimination in sports and society"

Klick hier,um den Flyer der Verantaltung zu öffnen und mehr zu erfahren! 

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/141727939814509/

 

Das Konferenzprogramm: 

Dienstag, 5. Dezember:  Ankunftstag

Mittwoch, 6. Dezember: Konferenz Tag 1 

Konferenzeröffnung

Workshop: Presentation skills and public speaking Miraz Gänzel (Kommuikationstrainerin / Deutschland)

 

Donnerstag, 7. Dezember: Konferenz Tag 2

Lesung: On the situation of women football - problems, challenges and succes stories DISCOVER FOOTBALL, Hiba El Jaafil (Trainerin des U17 Nationalteams / Libanon), Khadija Illa (Football Federation / Marokko)

Lesung: Impact of media on women and sports development Cellestine Akinyl (Sportjournalistin / Kenia)

Workshop: How to acknowledge and overcome sexism and other discriminations at your daily work? Jenny Pahmeyer (Kommunikationstrainerin / Deutschland)

 

Freitag, 8. Dezember: Konferenztag 3

Besuch bei der Deutschen Welle 

Lesung: Hate speech and social media Anne Wizorek (Digital Media Consultant / Deutschland)

 

Samstag, 9. Dezember: Konferenztag 4

Input: Intersectionality and Spot: Being a black girl / woman in football Cheryl Roberts (Selbstständige Journalistin / Süd-Afrika)

Input: Experiences about working in FIFA World Cup and gender stories published in Brazil Gabriela de Castro Ribeiro (Sportjournalistin / Brasilien)

Lesung: Kicking the ball fair: Amplifying women´s football in the media Priyanka Borpujari (Journalistin / Indien)

Öffentliche Podiumsdiskussion

 

Sonntag, 10. Dezember: Konferenztag 5

Diskussion in Expertinnen-Gruppen DISCOVER FOOTBALL

Zusammenfassung der Konferenzergebnisse

Evaluation / Feedback

 

Montag, 11. Dezember: Abreisetag